Die KOSTBARSTE harley-davidson

ALLER ZEITEN.

Gemeinsam mit dem traditionsreichen Schweizer Uhren- und Schmuckhaus Bucherer präsentieren wir die Harley Davidson Blue Edition. Das Custom Bike ist beides: ein luxuriöses Produkt, das seines Gleichen sucht – und ein «richtig böses Teil». Das Donnern von 100 PS, aufregendes, individuelles Design und eine nie dagewesene Veredelung geben dem Bike der Superlative eine magisch-animalische Anziehungskraft. Das Bike ist mit einem Wert von 1,888 Mio. Schweizer Franken die teuerste Harley-Davidson der Welt.

EIN UNIKAT
DURCH UND DURCH.

Unter einer Glaskuppel aus bombiertem Panzerglas sitzt hier ein weiteres Schmuckstück von besonderem Wert in einem ausfahrbaren Tresor: der Sechs-Griff-Solitaire-Ring Heaven mit dem 5.40-ct.-Diamant. Auch er ein Unikat, ebenso wie die Uhr von Carl F. Bucherer an seiner Seite.

In einem zweiten Tresor auf der rechten Tankhälfte befindet sich die Spezialanfertigung, welche auf dem Modell Patravi TravelTec II basiert. Das Zifferblatt dieses Unikats zieren Elemente eines Motorradmotors. Damit die Vibration des Motors dem mechanischen Uhrwerk nicht schadet, ist die Uhr in einer Art Käfig mit einer aufwendigen Halterung aus Silikonringen gelagert. “Es war ein langer Weg”, sagt Samir Merdanovic, Head of Manufacture Movements von Carl F. Bucherer, über die Entwicklung, bei der an vieles zu denken war.

Irisierender Lack
In Sechs Schichten.

Es war eine spezielle Technik nötig, um die Harley-Davidson in diesem intensiven Blau leuchten zu lassen. In einem ersten Schritt wurde das gesamte Motorrad versilbert, danach wurden mit einem geheimen Lackierverfahren sechs Farbschichten aufgetragen.

Vergoldet und
mit Diamanten besetzt.

Seine Vollendung findet dieses Unikat erst in der Verbindung mit der Uhrmacher- und Juwelierskunst. Auch dies ist eine Weltpremiere: Noch nie zuvor wurden eine Manufakturuhr und Juwelen in einem Motorrad verbaut. Der Dizzler-Drehring aus der Kollektion des Hauses Bucherer Fine Jewellery wurde für die Harley-Davidson BLUE EDITION adaptiert, um ihn auf den Griffen des Lenkers anbringen zu können. “Das war eine technische Herausforderung”, sagt Jürg Ludwig jr., Managing Director von Bündnerbike. “Damit die Ringe wirklich halten, wurde ein spezielles Verfahren angewandt, das absolut festen Halt garantiert. Wie das funktioniert, bleibt ein Geheimnis der Bündnerbike-Schmiede”, führt Ludwig aus. Ein weiteres Dizzler-Diamantringpaar wurde an der Gabel verbaut. Eine Grossversion des Dizzler-Rings findet sich in der linken Tankhälfte.

Ausserdem darf sich die Besitzerin oder der Besitzer auf ein weiteres Unikat einer Carl F. Bucherer Uhr für das eigene Handgelenk freuen. Diese wurde von der Manufaktur exklusiv für den Käufer kreiert und greift auf dem Zifferblatt ebenfalls Designelemente des Bikes und dessen Motors auf. So ist der Käufer auch ohne Motorrad mit einem Stück höchster Schweizer Uhrmacherkunst unterwegs.

Die Luftrippen vom Tank und Spoiler wurden in einem speziellen Lackierverfahren zum leuchten gebracht.Der in der linken und rechten Tankhälften befindete Tresor wird mit LED Licht ausgeleuchtet.

Durch ein Fenster am Nockenwellengehäuse ist die sich drehende Nockenwelle sichtbar, ebenso wie die Ventilsteuerung und die vergoldeten Drosselklappen. Hitzebeständige LED-Lämpchen erhellen die Szenerie. Als erstes Bike der Welt besitzt die Harley Davidson Blue Edition damit einen von innen beleuchteten Motor. Zudem sind diverse Teile des Motorrads vergoldet. Der Sattel aus edelstem Leder wurde in der Schweiz genäht.

 

 

Kontakt